"Das mit der Krone ist schon eine Kuriosität", sagt die 75-jährige Triererin Rosemarie Dostert, die sich intensiv mit der Geschichte des Trierer Kurfürsten Balduin beschäftigt hat und daher auch das Kronenrätsel lösen kann: König Eduard III. von England brauchte dringend Geld, um im Hundertjährigen Krieg gegen die Franzosen kämpfen zu können. Recherchen von TV-Leser Thomas Lehnart zufolge ging es um einen Betrag von 50 000 Gulden, den Eduard sich 1339 bei seinem Bundesgenossen Erzbischof Balduin von Trier auslieh. Eigentlich sollte die Krone nur kurz in Trier bleiben. Doch Eduard ließ sich mehrere Jahre Zeit, so dass Balduin, der mittlerweile zu den Franzosen übergelaufen war, sogar damit gedroht haben soll, die Krone zu verkaufen. "Das muss man sich mal vorstellen", sagt Rosemarie Dostert.